0
(Noch nicht bewertet)
1. April 2016
DataOne Blog

Office Mix: Trainings und Videos mit Microsoft PowerPoint

Videos und Video-Channels gewinnen nicht nur im Privatumfeld immer mehr an Bedeutung und haben in vielen Bereichen klassische Medien wie Wikipedia oder Blogs als bevorzugte Informations- und Neuigkeitenquelle überholt. Auch Microsoft unterstützt diese Entwicklung und hat Office 365 einen Video- Channel á la YouTube fürs Unternehmen spendiert.


Die grundsätzliche Möglichkeit, Videos bereitzustellen ist die Basis, aber oft scheitert es bei der Erstellung individueller Inhalte für die Kanäle. Möchte man als Unternehmen die neue Plattform erfolgreich einsetzen und in die bestehende Strategie für das Wissensmanagement des Unternehmens integrieren, benötigt man ein Werkzeug, mit dem eine breite Masse von Anwendern Videos für den neuen Kanal einfach und schnell erstellen kann.

Office Mix

Microsoft hat mit Office Mix ein Tool bereitgestellt, das genau für diesen Anwendungsfall gedacht ist – denn durch seine Integration in Microsoft PowerPoint wird Office Mix in einer Anwendung ausgeführt, die den meisten Benutzern vertraut ist. Das Tool kann kostenfrei über die URL https://mix.office.com bezogen und installiert werden. Nach der Installation ist Office Mix in das Ribbon-Band von PowerPoint integriert.

ribbonband

Das Erstellen eines Mix-Videos funktioniert dann in drei Schritten, die jeder PowerPoint- Benutzer schnell verinnerlicht hat:

  1. Erstellen einer PowerPoint Präsentation
  2. Bearbeiten der einzelnen Folien durch Office Mix, indem z.B. eine Sprachaufzeichnung oder eine Bildschirmaufzeichnung eingefügt wird.
  3. Hochladen des fertigen Mix in einen Video- Kanal, z.B. nach Office 365 Videos

Im Grunde wird eine PowerPoint- Präsentation für einen Vortrag erstellt und der tatsächliche Vortrag durch Office Mix aufgezeichnet. Folgende Optionen sind bei der Aufzeichnung mit Office Mix möglich:

  • Eine Folienaufzeichnung, die Audio und optional auch Video des Sprechers aufzeichnet. In diesem Modus können die Animationen der Präsentation durchgeklickt und auch – mit dem entsprechenden Endgerät – handschriftlich erweitert werden.
  • Eine Bildschirmaufzeichnung als Präsentation einer Anwendung.
  • Einfügen eines Screenshots.
  • Einfügen einer externen Video- oder Audio- Quelle.
  • Einfügen zusätzlicher Office Apps für das Einbetten von Umfragen in Videos.

Folienaufzeicnung

Dabei hat Office Mix nicht den Anspruch, ein ausgewachsenes Tools zur Videobearbeitung zu sein. So lässt sich zum Beispiel die Tonspur nicht nachträglich ändern, es wird immer die Übergangsanimation der Folien beim Wechsel im Video verwendet und auch bei der Bildschirmaufzeichnung gibt es keine zusätzlichen Features wie Zoom. Auf diese Funktionen wurde bewusst verzichtet um die Komplexität so gering wie möglich zu halten und in der Tat lassen sich mit Office Mix auch ohne Einarbeitung in kurzer Zeit Videos bereitstellen, die für den internen Gebrauch im Wissensmanagement und der Informationsbereitstellung mehr als ausreichend sind.

video-channel

Fazit

Office Mix hat das Potenzial, eine der beliebtesten und bedeutendsten Erweiterungen von PowerPoint zu werden. Videos zu erstellen war noch nie so einfach – sofern man nicht als Marketing seine Öffentlichkeitsarbeit damit erledigen möchte. Da die Erweiterung kostenfrei ist, gibt es natürlich keinen Grund, sie nicht mal zu testen! Wer jetzt neugierig ist, wie ein fertiges Endergebnis ausschaut, wird im öffentlichen Katalog von Office Mix schnell fündig.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.