next

SAP Cloud Applications Studio: Deaktivierung des PSM Checks

SAP Cloud Applications Studio: Deaktivierung des PSM Checks

Viele SAP Cloud Applications Studio Entwickler kennen bestimmt das Problem, dass sie auf Informationen zu einem SAP Geschäftsobjekt zugreifen wollen und dieses nicht zu finden ist. Im Nachfolgenden wird gezeigt wie der PSM Check Layer für eine Lösung modifiziert werden kann.

Dieser Artikel ist ebenfalls auf Englisch in der SAP Community erschienen.

Meist fehlt ein Element, ein Knoten oder eine Funktion, welche für eine Entwicklung benötigt wird, aber einfach nicht zu finden ist. Eine fehlende Freigabe im Public Solution Model (PSM)  ist eine mögliche Ursache.  Selbst wenn dann sicher ist, dass die Information nicht zugreifbar ist, ist die PSM Anfrage hierzu nicht ganz so einfach zu stellen. Für den Vorfall bei SAP wünscht man sich weitere Informationen, z. B. ob die Vermutung bezüglich des Standorts oder des geahnten technischen Namens korrekt ist.

PSM Check deaktivieren

Um hier eine bessere Einschätzung zu haben, ob der Entwickler wirklich richtig gesucht hat und um auch vorab validieren zu können, ob mit dem gefunden Element der gewünschte Effekt erzielt werden kann, ist es möglich den PSM Layer für eine Lösung zu deaktivieren.

[code lang=“javascript“]import AP.PlatinumEngineering.Public;
Solution.PSMTurnOff(„“);[/code]

Dies ermöglicht einen sehr detaillierteren Einblick in die Geschäftsobjektstrukturen per Repository Explorer und die Nennung des korrekten Namens für die Freischaltung bereits bei der Antragsstellung.

Repository Explorer mit deaktiviertem PSM

Außerdem kann die gewünschte Funktion so schon vor der Antragsstellung überprüft werden.

PSM Check aktivieren

Nun will man natürlich nicht permanent ohne Public Solution Model arbeiten, daher gibt es praktischerweise auch eine Möglichkeit die Prüfung wieder einzuschalten.

[code lang=“javascript“]import AP.PlatinumEngineering.Public;
Solution.PSMTurnOn(„“);[/code]

Mit diesen kleinen Code-Schnipsel und dieser kleinen Anleitung können Sie auf effizienten Weg Geschäftsobjekt-Informationen leichter auffinden und die dazugehörigen Strukturen besser verstehen.

Beitrag teilen
next
next

Ihr Feedback ist uns wichtig

Kommentieren und bewerten

    Diese Website verwendet Cookies. Wenn Sie diese Website weiterhin nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Infos

    Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um Ihnen das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

    Schließen